nächste Termine

Sommerfest 2017

Unser Sommertreffen dieses Jahr wurde erst mal durch eine Diskussion über den richtigen Startzeitpunkt eingeleitet. Die Vorstellungen reichten von 10 bis 14 Uhr, Kommentare wie “mitten in der Nacht”, “muss es immer vorm aufstehen sein” oder “viel zu spät” waren die Folge. Das sorgte dann auch bei manch einem ein bisschen für Verwirrung aber schließlich fanden wir doch alle zusammen.

P1000249

Ich hab dann verkündet das ich ab 10:30 Uhr den Kutter in Ruhe fertig machen werde und lag mit dieser Meinung offensichtlich nicht ganz falsch. Gegen 11 Uhr waren wir dann genug Leute um mit dem Kutter und einer Jolle zur ersten Tour über unseren See zu starten.

P1000233

Anfänglich noch von ein paar Regentropfen begleitet, wurden Wind und Wetter im Verlauf des Tages immer besser. Spätestens zum Kaffee gab es dann nur noch Sonne pur und wir fingen an auch mal die schattigen Plätze sowohl im Boot als auch an Land zu suchen.

Dann hatte ich die Lästermäuler erst mal auf meiner Seite. Jahrelang nur noch Kutter gesegelt und alles bitten in einer Jolle mitzusegeln ausgeschlagen, löste ich ein in Kiel gegebenes Versprechen ein mit einer vom segeln “förmlich besessenen” jungen Dame eine Tour mit einer Ixylon zu machen. Ich muss sagen nach all den Jahren hat auch das wieder Spaß gemacht obwohl ich immer noch das bequemere Segeln mit dem Kutter bevorzuge.

P1000254

Nichts ahnend stieg nach uns noch eine Crew für einen kurzen Trip in die Ixy, die kamen dann allerdings mit dem Ausruf zurück die Slipanlage frei zu machen “sonst saufen wir ab”. Aus “unerklärlichen Gründen” stand in der Jolle mit einem mal Wasser und es wurde immer mehr. Dabei war sie doch schon seit mittags im Wasser. Ups, hatten wir doch beim auftakeln glatt vergessen den Lenzstopfen reinzudrehen. Dafür hat sich die Jolle aber tapfer gehalten.

Abschließend noch den Grill befeuert und beim gemeinsamen Essen alte und neue Geschichten rausgekramt, ein Gläschen zusammen getrunken, war es für alle ein schönes und gemütliches Treffen bis in den späten Abend an unserem schönen Straussee.

Dank eines fleißigen Paddlers entstanden ein paar schöne Aufnahmen auch außerhalb unserer Boote die es in der Bildergallerie Sommerfest 2017 zu sehen gibt.

Euer Vereinsfossil

Text und Bilder: F. Klöpfer

Ostertörn mit der “Petrine”

Zähne putzen umter’m Großsegel

Petrin1

Mit dem See-Ewer „Petrine“ ging es mit typischem Aprilwetter, Sonne – Regen – Sonne – Regen, für vier Tage kreuz und quer über das Stettiner Haff.

Nach der Segelwachen-Einteilung starteten wir in Wolgast und segelten mit Fock, gerefftem Großsegel und Besan in Richtung Ueckermünde. Pünktlich zur Mittagszeit wurde der Anker im Peenestrom ausgeworfen und der Ankerball gesetzt, um in Ruhe zu Mittag zu essen. Dann ging es weiter zur Zecheriner Brücke die erst um 16.45 Uhr für uns öffnete, sodass wir notgedrungen abermals ankerten. Diese Wartezeit vertrieben wir uns mit Spielen und musikalischen Beiträgen. Als wir die Brücke passiert hatten, wurde zusätzlich noch der Klüver gesetzt, damit hatte die Vorsegelwache, zu der auch ich gehörte, etwas mehr zu tun. So segelten wir bis vor die Hafeneinfahrt von Ueckermünde, vor der alle Segel geborgen und der Motor angeschmissen wurde. Während des Passierens der ziemlich langen Hafeneinfahrt konnten wir eine Vielzahl von Graureihern beobachten, die sich später in der Nacht einen lauten Kampf lieferten. Gegenüber unseres Liegeplatzes bewunderten wir eine nachgebaute Kogge mit Piratenflagge.

….. hier weiterlesen –>

Eine kleine Reise für die Schüler vom “Mummelsoll”

– zu Besuch beim Seesportclub Strausberg –

20.09.2016 – Wandertag für Schüler der Schule am Mummelsoll; Wenn einer eine Reise tut, mit den öffentlichen S-Bahn und Straßenbahn und einer kleinen Wanderung durch die Strausberger Altstadt ging es an diesem Tag zum segeln in den Seesportclub Strausberg. Dort wartete schon ein  Kutter    K 10 auf seine Gäste.

Kutter

P110079301

Aber erst noch ein stärkendes Frühstück, dann in zwei Gruppen aufgeteilt und die erste in Schwimmwesten verpackt ging es endlich los. Rein in den Kutter und auf große Fahrt auf den Strausssee.

P110079503

Während sich eine Gruppe noch etwas in Geduld üben musste und sich die Wartezeit auf dem Spielplatz im Fischerkietz vertrieb segelte die andere bei leider etwas sehr wenig Wind auf den Straussee hinaus.

P110079806

P110080412

Danach übernahm die Gruppe vom Spielplatz die Schwimmwesten und schickte die anderen zum spielen während sie endlich im Kutter Platz nehmen konnten um zu ihrer Segeltour zu starten. Alle konnten nebenbei Haubentaucher bewundern die in der Nähe ihre Jungen versorgten.

P110081825

Strahlende Gesichter beim Abschied und die Vorfreude auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr beendeten den aufregenden Ausflug nach Strausberg. Im Nachgang entstanden dann noch ein paar sehr schöne Aufnahmen der Haubentaucher die bei der dann auf dem Grundstück eingekehrten Ruhe näher am Ufer ihre Jungen fütterten. Die Aufnahmen reisten per Mail hinterher um den Kindern die aus der Ferne beobachteten Tiere nochmal besser zeigen zu können.

 

Alle Bilder zu diesem Tag gibt es hier in unserer Bildergalerie.

 

Text und Bilder: F.Klöpfer

Das Ende des Regenbogens

02. Oktober 2016. Nachdem gestern segeln wegen Regen und mangels Wind ausfallen musste und wir uns die Zeit an der Knotenbahn und mit Ballspielen vertrieben haben war uns der Himmel heute freundlicher gesonnen.

20161001_152253

Kutter schnell aufgetakelt, das defekte Großsegel ausgetauscht und dann bei Sonnenschein und mäßigem Wind rauf auf den See.

IMG-20161002-WA0001

Bei südlichen Winden in die Nordkurve des Straussees gesegelt, kam die Frage auf warum wir den eigentlich immer halsen anstatt zu wenden um den Kurs zu ändern. Die Erklärung, der See ist in der Länge ungefähr von Süd nach Nord ausgerichtet, Da die Winde aber keinen reinen Vorwindkurs erlaubten, eine Wende uns aber zurück zum Ausgangspunkt unserer Tour gebracht hätte wurden Halsen gefahren um die Richtung beizubehalten.

Auf der Rücktour dann ging es dann gegen den Wind und wie gewohnt mit Wendemanövern voran. Eine dicke schwarze Wolke bescherte uns dann bis kurz vorm Ziel ganz leichten Regen der noch humorvoll aufgenommen wurde. Erst kurz vorm Ziel wurde der Regen dann doch etwas stärker und unangenehm obwohl die Sonne bereits wieder durchkam.

Die Frage ob es dann jetzt vielleicht einen Regenbogen gebe wurde kurz darauf durch ein kleines aber deswegen nicht weniger schön anzusehendes Naturschauspiel beantwortet:

 “Das Ende des Regenbogens”.

IMG-20161002-WA0002

Laut einer irischen Sage haben kleine Kobolde am Ende eines Regenbogens einen Topf voll Gold versteckt. Nun, der Goldschatz war wohl unter Wasser, also unerreichbar, aber wirklich das Ende eines Regenbogens (oder auch den Anfang, das liegt ganz im Auge des Betrachters) zu sehen passiert einem wahrscheinlich wenn überhaupt nur einmal im Leben.

Wen die irische Sage interessiert der kann ja hier noch was darüber nachlesen:

http://carmen-bauer.blogspot.de/2012/03/marchen-sagen-und-folklore-die-legende.html

IMG-20161003-WA0001IMG-20161002-WA0000

IMG-20161003-WA0002IMG-20161003-WA0004

 

IMG-20161003-WA0000IMG-20161003-WA0006

Text: F.Klöpfer, Bilder: F. Klöpfer, H. Ring

Kutterregatta Kieler Woche 2016

Vorbereitung_1Bereits eine Woche vorher begannen die Vorbereitungen für die Kieler Woche, bei der unser ZK 10 Kutter „Pegasus“ unseren Verein repräsentieren sollte. Das Aufslippen aus dem Wasser stellte sich als Herausforderung dar, da durch den niedrigen Wasserstand des See´s unsere Slipanlage für den Trailer zu kurz war und erst einmal verlängert werden musste. Danach wurde der Kutter erfolgreich und mit sehr viel Spaß aus dem Wasser befördert und war bereit für die Reise nach Kiel.

Eine Woche später trafen sich am Freitag fünf der Besatzungsmitglieder des „Pegasus“ zur gemeinsamen Fahrt nach Kiel und kamen dort endlich um 22:00 Uhr an. In der Dämmerung wurden beim letzten Tageslicht die Zelte aufgebaut und die Schlafsäcke ausgerollt. Nachdem wir damit fertig waren und anfingen zu grillen, tauchte auch unser Steuermann auf, der später losgefahren war.

Am Samstag begann die Arbeit erst einmal ohne Frühstück, denn unser Kutter wurde gekrant. Dafür standen wir mehr oder weniger munter am Kran und bereiteten alles dafür vor. Ein schönes Geschenk am frühen Morgen war, dass wir nicht bis zum Kai rudern mussten, sondern von einem Schlauchboot rübergebracht wurden.

Nach getaner Arbeit ging es zum gemütlichen Frühstück in die Kantine, wo der Plan für das Auftakeln erläutert wurde. Das Masten stellen und Segel hochziehen funktionierte problemlos und nach der Mittagspause ging es endlich raus in die Kieler Förde zum Segeln.

….. hier weiterlesen –>

Grüße aus der dänischen Südsee

Seit ein paar Wochen sind Heiko und Levi in skandinavischen Gewässern unterwegs. Ihre Erlebnisse schildert Levi in einem Blog unter http://ikterus.segelnblogs.de/.

 

image_1605201208-600x448image-1-300x224

 

image-7-300x169

 

Mit seiner freundlichen Genehmigung gibt es hier ein paar Impressionen aus seinem Blog und den Link um die Reise unserer Sportsfreunde zu verfolgen. Ihre Grüße erreichten mich aus Langeland in Dänemark.

Und jetzt ein paar Eindrücke aus seinem Blog: ….. hier weiterlesen –>

Arbeitseinsatz und Saisonstart 2016

 PLDC1685

Wie heißt es doch so schön, vor dem Vergnügen kommt die Arbeit, also hieß es am 16.04. zum zweiten mal in diesem Jahr kräftig zupacken. Wir haben Rasengitterplatten angehoben und verlegt, Reparaturen an den Booten durchgeführt, die Kutter aus der Halle wieder ins Wasser gebracht und aufgetakelt und den alten Heizkessel ausgebaut. Das wurde notwendig da wir auf Gasheizung umstellen und Baufreiheit für die notwendigen Umbauten an unserer Zentralheizung zu schaffen.

 

PLDC1736

Eine Woche später am 23.04. ging´s dann endlich los, Eröffnung der Segelsaison 2016. Wind und trockenes Wetter, ganz im Gegensatz zur Prophezeiung ohne Regen, lockten uns auf unseren schönen Straussee.  Kutter und Jollen aufgetakelt, raus auf den See und uns den Wind um die Nase wehen lassen. Nur die Heizung hatte der Wettergott offenbar etwas vernachlässigt, mit der Zeit wurde es dann auch mal dem einen oder anderen etwas kalt auf dem Wasser. Das tat der Stimmung und der Lust am Segeln aber keinen Abbruch wir waren den ganzen Tag auf dem See, haben den Tag mit gegrilltem ausklingen lassen und bei mir hat´s dann auch noch für den ersten leichten Sonnenbrand im Gesicht gereicht.

P1100530

 

Herrentag 2016. Mit Kind und Kegel ging´s auf dem See. Bei schönstem Wetter aber leider vom Wind ein wenig im Stich gelassen wurde unsere Ausfahrt zwar nicht zur ultimativen Segeltour, dafür aber zu einem schönen geselligen Tag. Manche wollten unbedingt die zum Kutter gehörenden Riemen ausprobieren, andere stiegen auf´s Kanu um und Jollensegler ließen sich dann von den Kanuten abschleppen. Grill, Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde oder einfach auch nur relaxen, kurzum, schöner Tag an unserem schönem See.

 

 

Mehr Bilder dazu in unserer Bildergalerie.

 

Text und Bilder: F. Klöpfer

Saisonabschluß 2014

Kleiner Nachtrag zum vergangen Jahr.

P111014_16.110002

 

 

Eigentlich heißt es ja Absegeln, bei null Wind und spiegelglatter Wasseroberfläche haben wir uns dann doch für die Fortbewegung per Muskelkraft und Riemen entschieden.

 

 

 

 

 

….. hier weiterlesen –>

Zu Besuch auf der Krusenstern

Bericht über die Kurzreise mit STS Krusenstern vom 05. bis 08.08.2013 von Szczecin nach Warnemünde von Heiko und Tom (Angaben nach Gedächtnis, Ungenauigkeiten gehen auf Toms Konto).

Krusenstern_334

(Meiner langjährigen Freundin Angelika gewidmet, die diese Reise spendiert hatte, einfach so, als Dankeschön. Dankeschön auch Dir, liebe Angelika!)

Montag früh, 6:32 Uhr. Wie üblich habe ich verpennt, das Ölzeug aus dem Verein zu holen geht nicht mehr, also kann ich nur noch den ollen Fahrrad-Regenanzug, bei dem sich die Gummierung schon auflöst, einsacken und losdüsen, Heiko abzuholen. Der frühstückt noch ganz gemütlich mit Frau und Kind, schließlich ist heute Jann Dags allererster Schultag. Nun aber los zum Bahnhof in der Hoffnung, am ersten normalen Arbeitstag nach den großen Ferien noch einen Parkplatz am Pendlerbahnhof zu bekommen. Meistens gibt’s dort einen zu wenig. ….. hier weiterlesen –>

Sommerfest 2013

Am 10. August trafen sich unsere Mitglieder zu unserem diesjährigen Sommertreffen. Das Wetter hätte nicht besser sein können – also schnell unsere kleine Flotte aufgetakelt und ab ging es auf den See. Dabei entstanden ein paar wunderschöne Bilder und ein kleines Video.

sommerfest2013_6 sommerfest2013_24

sommerfest2013_26

 

Ein toller Segelspaß für groß und klein auf unserem schönen Straussee, mehr Bilder dazu gibt es in unserer Bildergallerie.

 

 

Vereinsfossil

Text und Bildmaterial: Frank Klöpfer

tn pas cher nike tn pas cher golden goose saldi golden goose saldi golden goose saldi golden goose saldi golden goose saldi golden goose saldi air jordan pas cher air jordan pas cher jordan pas cher air jordan pas cher air jordan pas cher hogan outlet online hogan outlet hogan outlet online hogan outlet online hogan outlet online hogan outlet online hogan outlet online hogan outlet online scarpe casadei outlet scarpe casadei outlet scarpe casadei outlet scarpe casadei outlet scarpe casadei outlet