nächste Termine

Oktobersegeln

– oder die letzten Versuche nach dem Absegeln –

 

15. Oktober: Wir haben uns noch mal zum Segeln verabredet. Allein das Wetter macht uns einen Strich durch die Rechnung. Mittags einsetzender Regen und abflauender Wind verhindert unseren vielleicht letzten diesjährigen Ausflug auf den schönen Straussee.

 

IMG-20161015-WA0000

 

….. hier weiterlesen –>

Eine kleine Reise für die Schüler vom “Mummelsoll”

– zu Besuch beim Seesportclub Strausberg –

20.09.2016 – Wandertag für Schüler der Schule am Mummelsoll; Wenn einer eine Reise tut, mit den öffentlichen S-Bahn und Straßenbahn und einer kleinen Wanderung durch die Strausberger Altstadt ging es an diesem Tag zum segeln in den Seesportclub Strausberg. Dort wartete schon ein  Kutter    K 10 auf seine Gäste.

Kutter

P110079301

Aber erst noch ein stärkendes Frühstück, dann in zwei Gruppen aufgeteilt und die erste in Schwimmwesten verpackt ging es endlich los. Rein in den Kutter und auf große Fahrt auf den Strausssee.

P110079503

Während sich eine Gruppe noch etwas in Geduld üben musste und sich die Wartezeit auf dem Spielplatz im Fischerkietz vertrieb segelte die andere bei leider etwas sehr wenig Wind auf den Straussee hinaus.

P110079806

P110080412

Danach übernahm die Gruppe vom Spielplatz die Schwimmwesten und schickte die anderen zum spielen während sie endlich im Kutter Platz nehmen konnten um zu ihrer Segeltour zu starten. Alle konnten nebenbei Haubentaucher bewundern die in der Nähe ihre Jungen versorgten.

P110081825

Strahlende Gesichter beim Abschied und die Vorfreude auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr beendeten den aufregenden Ausflug nach Strausberg. Im Nachgang entstanden dann noch ein paar sehr schöne Aufnahmen der Haubentaucher die bei der dann auf dem Grundstück eingekehrten Ruhe näher am Ufer ihre Jungen fütterten. Die Aufnahmen reisten per Mail hinterher um den Kindern die aus der Ferne beobachteten Tiere nochmal besser zeigen zu können.

 

Alle Bilder zu diesem Tag gibt es hier in unserer Bildergalerie.

 

Text und Bilder: F.Klöpfer

Das Ende des Regenbogens

02. Oktober 2016. Nachdem gestern segeln wegen Regen und mangels Wind ausfallen musste und wir uns die Zeit an der Knotenbahn und mit Ballspielen vertrieben haben war uns der Himmel heute freundlicher gesonnen.

20161001_152253

Kutter schnell aufgetakelt, das defekte Großsegel ausgetauscht und dann bei Sonnenschein und mäßigem Wind rauf auf den See.

IMG-20161002-WA0001

Bei südlichen Winden in die Nordkurve des Straussees gesegelt, kam die Frage auf warum wir den eigentlich immer halsen anstatt zu wenden um den Kurs zu ändern. Die Erklärung, der See ist in der Länge ungefähr von Süd nach Nord ausgerichtet, Da die Winde aber keinen reinen Vorwindkurs erlaubten, eine Wende uns aber zurück zum Ausgangspunkt unserer Tour gebracht hätte wurden Halsen gefahren um die Richtung beizubehalten.

Auf der Rücktour dann ging es dann gegen den Wind und wie gewohnt mit Wendemanövern voran. Eine dicke schwarze Wolke bescherte uns dann bis kurz vorm Ziel ganz leichten Regen der noch humorvoll aufgenommen wurde. Erst kurz vorm Ziel wurde der Regen dann doch etwas stärker und unangenehm obwohl die Sonne bereits wieder durchkam.

Die Frage ob es dann jetzt vielleicht einen Regenbogen gebe wurde kurz darauf durch ein kleines aber deswegen nicht weniger schön anzusehendes Naturschauspiel beantwortet:

 “Das Ende des Regenbogens”.

IMG-20161002-WA0002

Laut einer irischen Sage haben kleine Kobolde am Ende eines Regenbogens einen Topf voll Gold versteckt. Nun, der Goldschatz war wohl unter Wasser, also unerreichbar, aber wirklich das Ende eines Regenbogens (oder auch den Anfang, das liegt ganz im Auge des Betrachters) zu sehen passiert einem wahrscheinlich wenn überhaupt nur einmal im Leben.

Wen die irische Sage interessiert der kann ja hier noch was darüber nachlesen:

http://carmen-bauer.blogspot.de/2012/03/marchen-sagen-und-folklore-die-legende.html

IMG-20161003-WA0001IMG-20161002-WA0000

IMG-20161003-WA0002IMG-20161003-WA0004

 

IMG-20161003-WA0000IMG-20161003-WA0006

Text: F.Klöpfer, Bilder: F. Klöpfer, H. Ring

Überraschungsbesuch am Mittwoch

“Kesslers Expedition” schaut bei uns vorbei

P1100740vers2

Bei unserem Mittwochstreffen am 13.07. gab es eine schöne Überraschung. Doch zunächst lief alles ab wie immer. Der Kutter wurde aufgetakelt, eine Runde über den Straussee gedreht und nebenbei noch Jens seinen Kollegen die schöne Stadtansicht vom Wasser aus gezeigt.

Danach die Jollensegler auf den See losgelassen und die Knotenbahn aufgebaut. Einer unserer Gäste ließ sich mit Martin auf die Knotenbahn ein während die anderen schon mal den Grill plünderten.

Nebenbei ließ Jens die Bemerkung fallen auf Facebook gelesen zu haben das “Kesslers Expedition” heute auf dem Straussee unterwegs sei und wir mal Ausschau nach einem schwimmenden Fahrrad halten sollten.

 

P1100741vers2

 

Und er sollte recht behalten. Gegen 18:45 Uhr kam er aus Richtung Fähre auf seinem Fahrrad mit leuchtend gelben Schwimmkörpern angeradelt und steuerte dann unseren Anleger an.

Viele Fragen zu den Kuttern und deren Verwendung, Begeisterung über die schönen, mittlerweile etwas betagten Holzboote, folgten.Bei der Bemerkung das die Kutter mit Riemen gerudert werden können kam die Frage “Was sind den Riemen?”.

Eigentlich nur zur Demonstration zwei Riemen rausgeholt, wurde daraus eine kleine Ruderrunde zu zweit mit aktiver Beteiligung seinerseits.

Hier gibt es jetzt nur noch zwei, drei Bilder dazu und seine Karte an unserer Pinnwand, damit keiner den Sendetermin verpasst. Bin gespannt ob und was von diesem Abend in seiner Sendung vorkommen wird.

Euer Vereinsfossil

P1100742vers2 P1100745vers2P1100751vers2

2016-07-13 18.36.28vers2

Text und Bilder: F. Klöpfer

Kutterregatta Kieler Woche 2016

Vorbereitung_1Bereits eine Woche vorher begannen die Vorbereitungen für die Kieler Woche, bei der unser ZK 10 Kutter „Pegasus“ unseren Verein repräsentieren sollte. Das Aufslippen aus dem Wasser stellte sich als Herausforderung dar, da durch den niedrigen Wasserstand des See´s unsere Slipanlage für den Trailer zu kurz war und erst einmal verlängert werden musste. Danach wurde der Kutter erfolgreich und mit sehr viel Spaß aus dem Wasser befördert und war bereit für die Reise nach Kiel.

Eine Woche später trafen sich am Freitag fünf der Besatzungsmitglieder des „Pegasus“ zur gemeinsamen Fahrt nach Kiel und kamen dort endlich um 22:00 Uhr an. In der Dämmerung wurden beim letzten Tageslicht die Zelte aufgebaut und die Schlafsäcke ausgerollt. Nachdem wir damit fertig waren und anfingen zu grillen, tauchte auch unser Steuermann auf, der später losgefahren war.

Am Samstag begann die Arbeit erst einmal ohne Frühstück, denn unser Kutter wurde gekrant. Dafür standen wir mehr oder weniger munter am Kran und bereiteten alles dafür vor. Ein schönes Geschenk am frühen Morgen war, dass wir nicht bis zum Kai rudern mussten, sondern von einem Schlauchboot rübergebracht wurden.

Nach getaner Arbeit ging es zum gemütlichen Frühstück in die Kantine, wo der Plan für das Auftakeln erläutert wurde. Das Masten stellen und Segel hochziehen funktionierte problemlos und nach der Mittagspause ging es endlich raus in die Kieler Förde zum Segeln.

….. hier weiterlesen –>

Grüße aus der dänischen Südsee

Seit ein paar Wochen sind Heiko und Levi in skandinavischen Gewässern unterwegs. Ihre Erlebnisse schildert Levi in einem Blog unter http://ikterus.segelnblogs.de/.

 

image_1605201208-600x448image-1-300x224

 

image-7-300x169

 

Mit seiner freundlichen Genehmigung gibt es hier ein paar Impressionen aus seinem Blog und den Link um die Reise unserer Sportsfreunde zu verfolgen. Ihre Grüße erreichten mich aus Langeland in Dänemark.

Und jetzt ein paar Eindrücke aus seinem Blog: ….. hier weiterlesen –>

Arbeitseinsatz und Saisonstart 2016

 PLDC1685

Wie heißt es doch so schön, vor dem Vergnügen kommt die Arbeit, also hieß es am 16.04. zum zweiten mal in diesem Jahr kräftig zupacken. Wir haben Rasengitterplatten angehoben und verlegt, Reparaturen an den Booten durchgeführt, die Kutter aus der Halle wieder ins Wasser gebracht und aufgetakelt und den alten Heizkessel ausgebaut. Das wurde notwendig da wir auf Gasheizung umstellen und Baufreiheit für die notwendigen Umbauten an unserer Zentralheizung zu schaffen.

 

PLDC1736

Eine Woche später am 23.04. ging´s dann endlich los, Eröffnung der Segelsaison 2016. Wind und trockenes Wetter, ganz im Gegensatz zur Prophezeiung ohne Regen, lockten uns auf unseren schönen Straussee.  Kutter und Jollen aufgetakelt, raus auf den See und uns den Wind um die Nase wehen lassen. Nur die Heizung hatte der Wettergott offenbar etwas vernachlässigt, mit der Zeit wurde es dann auch mal dem einen oder anderen etwas kalt auf dem Wasser. Das tat der Stimmung und der Lust am Segeln aber keinen Abbruch wir waren den ganzen Tag auf dem See, haben den Tag mit gegrilltem ausklingen lassen und bei mir hat´s dann auch noch für den ersten leichten Sonnenbrand im Gesicht gereicht.

P1100530

 

Herrentag 2016. Mit Kind und Kegel ging´s auf dem See. Bei schönstem Wetter aber leider vom Wind ein wenig im Stich gelassen wurde unsere Ausfahrt zwar nicht zur ultimativen Segeltour, dafür aber zu einem schönen geselligen Tag. Manche wollten unbedingt die zum Kutter gehörenden Riemen ausprobieren, andere stiegen auf´s Kanu um und Jollensegler ließen sich dann von den Kanuten abschleppen. Grill, Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde oder einfach auch nur relaxen, kurzum, schöner Tag an unserem schönem See.

 

 

Mehr Bilder dazu in unserer Bildergalerie.

 

Text und Bilder: F. Klöpfer

Weihnachtfeier 2015

P051215_19.260001Am 05.12.2015 fand wieder unser mittlerweile zur Tradition gewordenes Vereinstreffen in der Vorweihnachtszeit statt. Diesmal im Vereinsheim unter dem Motto russischer Abend, wer wollte konnte sich in russischer Küche ausprobieren aber alles andere war auch willkommen, trafen wir uns zum gemeinsamen Essen, zum Quatschen oder aber auch nur um gemeinsam Skat Rommee oder wozu auch immer wer Lust hatte zu spielen.

….. hier weiterlesen –>

Saisonabschluß 2014

Kleiner Nachtrag zum vergangen Jahr.

P111014_16.110002

 

 

Eigentlich heißt es ja Absegeln, bei null Wind und spiegelglatter Wasseroberfläche haben wir uns dann doch für die Fortbewegung per Muskelkraft und Riemen entschieden.

 

 

 

 

 

….. hier weiterlesen –>

Fröhliche Ostern

Has und Henne!

Auf ihrem Nest dort auf der Tenne,
sitzt eierlegend Berta die Henne,
da kommt um die Ecke auf leisen Sohlen,
der Hase, der will wohl Eier holen.

Vom Nest ertönt lautes gegacker,
hau blos ab du loser Racker,
Eier gibt es von mir keine,
du hast den Ruhm, leg sie alleine.

Osterhase dich Jeder nennt,
die ganze Welt dich so kennt,
von dir und von Ostereiern alles spricht,
von mir und meinen Eiern spricht man nicht.

Da sagt der Hase, Geduld, Geduld,
an dem Gerede habe ich keine Schuld,
das Ostereier buntbemalte Hühnereier sind,
das weis doch jedes Menschenkind.

von Herta Klöpfer

Ich wünsche allen ein frohes Osterfest und fleißiges Ostereier suchen, Euer Vereinsfossil.

tn pas cher nike tn pas cher golden goose saldi golden goose saldi golden goose saldi golden goose saldi golden goose saldi golden goose saldi air jordan pas cher air jordan pas cher jordan pas cher air jordan pas cher air jordan pas cher hogan outlet online hogan outlet hogan outlet online hogan outlet online hogan outlet online hogan outlet online hogan outlet online hogan outlet online scarpe casadei outlet scarpe casadei outlet scarpe casadei outlet scarpe casadei outlet scarpe casadei outlet